CTS Anchored + SH CTS Anchored CTS SH CTS Standard CTS Standard CTS Standard
Tunnelbau & Vortriebstechnik Tunnelbau & Vortriebstechnik
Sämtliche Inhalte wie technische Angaben, Werte und Maße erfolgen nach bestem Wissen jedoch ohne Gewähr und Rechtsverbindlichkeit. Falls nicht anders angegeben sind alle Maße in Millimetern. Im Übrigen gelten unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen.
CTS-SH (Geometrien und Abmessungen)       Nutauslegung: Profiltyp:
CTS-SH Die CTS-SH Dichtung besteht aus einem Kompressions- dichtprofil mit wasserquellfähiger Einlage. Im Fall von Leck- agen, welche als Folge von unerwartet großen Montage- toleranzen im Ringbau auftreten, aktiviert das durch die beiden unzureichend gegeneinander komprimierten Dicht- profile eindringende Grund- und Sickerwasser die in die Trägerdichtung eingekammerte, quellfähige Rundschnur.  Die durch Volumenzunahme im eingekammerten Zustand erzeugte Rückstellkraft führt zu einer zusätzlichen Abdicht- funktion und somit nachweisbar zu einer zunehmenden Selbstheilung über die Zeit. Die Vorteile Sehr effektive Nachdichtfunktion auf Grund der zwischen den Trägerprofilen eingekammerten Lage der Quell-Gummirundschnur, ohne Verlust an Rückstellkräften durch ein seitliches Herausquellen, wie bei herkömmlichen, in Co-Extrusion hergestell- ten, kombinierten Dichtprofilen mit vollflächiger ausgeführter Deckschicht auf der Kontaktoberflä- che oftmals beobachtet. Eine ungewollte, vorzeitige  Aktivierung des wasserquellfähigen Materials durch Witterungs- einflüsse während der oftmals mehrere Wochen langen Verweildauer im ungeschützten Freilager wird auf Grund der Montage der separat ange- lieferten Quell-Gummi-Rundschnur erst kurz vor dem Verbau der Tübbings in den Tunnel vermieden. Im Umkehrschluss sind keinerlei auf- wändige Schutzmaßnahmen, wie das Aufbringen von wetterfesten Abdeckplanen, etc. erforderlich.   Die CTS-SH Dichtungen werden jeweils projektbezogen als passgenaue, fertig eckvulkanisierte Dichtrahmen geliefert. Die Auslegung der Profilgeometrie, sowie auch das Verfah- ren für die  Durchführung von projektbezogenen Prüf- nachweisen für Dichtigkeit und Rückstellkraftverhalten, folgt den Empfehlungen anerkannter Institutionen, wie z.B.: STUVA (D), AFTES (F), und der BTS (GB).    Die Dichtrahmenmontage Die CTS-SH Dichtungen werden wahlweise im Kontakt- oder Nassbettverfahren auf die Dichtungsnut am ausge- schalten Tübbing geklebt.  Hierfür wird das CTS-Teco- Bond-Montagesystem empfohlen. Die Montage der Quellgummi-Rundschnur Teco-Swell erfolgt mit einem von CTS bereitgestellten Spezialwerkzeug kurz vor dem Einbringen der Tübbings in den Tunnel.   Die Baustellenmontage Insbesondere für das Einschieben des Schlusssteins wird die Verwendung des Gleitmittels CTS-Teco-Lube  empfohlen. Das Material Die CTS-SH Dichtungen werden aus einem hochwertigem EPDM Werkstoff hergestellt, welcher den empfohlenen Materialanforderungen der STUVA entspricht. Für beson- dere Beständigkeitsanforderungen in extrem kontaminier- ten Böden stehen auch andere Werkstoffvarianten zur Verfügung ( z.B.CR/SBR im Fall einer hochkonzentrierten Belastung des auf die Dichtung einwirkenden Grund- und Sickerwassers mit Kohlenwasserstoffverbindungen). Dieser alternative Werkstoff kann als Kompromisslösung angeboten werden, allerdings immer unter Abwägung von Einschränkungen bei der Alterungsbeständigkeit und Langlebigkeit, welche sonst einen EPDM-Werkstoff in herausragendem Maße auszeichnen. Die Quellgummi- Rundschnur Teco-Swell besteht aus einem wasserquell- fähigem TPE Werkstoff mit guten dauerelastischen Eigenschaften.  
 
26 x 10 mm
33 x 10 mm
36 x 11 mm
44 x 12 mm